Wie man gefälschten Goldschmuck erkennt

11 Dec, 2023

Wie man gefälschten Goldschmuck erkennt

In der Welt des Schmucks ist Gold eines der begehrtesten Materialien. Sein Glanz und seine Beständigkeit machen es zu einer beliebten Wahl für Schmuckstücke aller Art. Doch mit der Beliebtheit von Gold steigt auch die Zahl der Fälschungen. Wie kann man also sicherstellen, dass man echten Goldschmuck kauft? In diesem Artikel erfahren Sie, wie Sie gefälschten Goldschmuck erkennen können.

 

Visuelle Prüfung: Der erste Schritt

 

Die visuelle Begutachtung eines Goldschmuckstücks ist ein grundlegender und unerlässlicher Schritt, um dessen Echtheit zu beurteilen. Bei dieser Prüfung sind mehrere Aspekte zu berücksichtigen:

 

Farbe und Glanz

 

Echtes Gold besitzt einen unverwechselbaren Glanz und eine spezifische Farbe, die je nach Karat variieren kann. Gold in höherer Karat-Zahl präsentiert sich in einem tieferen und intensiveren Gelbton. Seien Sie aufmerksam bei Schmuckstücken, die zu glänzend oder zu matt erscheinen, da dies auf eine künstliche Beschichtung hinweisen könnte.

 

Oberflächenbeschaffenheit

 

Überprüfen Sie die Oberfläche des Schmuckstücks sorgfältig. Unregelmäßigkeiten, wie Kratzer oder Abnutzungen, können bei echtem Gold auftreten, sollten aber nicht mit Anzeichen von Abblätterungen oder Verfärbungen verwechselt werden. Letztere sind klare Indikatoren für eine Vergoldung oder Fälschung.

 

Konsistenz der Verarbeitung

 

Hochwertiger Goldschmuck zeichnet sich durch eine gleichmäßige Verarbeitung aus. Achten Sie auf die Qualität der Fassungen, Verbindungen und Gravuren. Unebenheiten oder grobe Verarbeitung können Hinweise auf minderwertige Imitationen sein.

 

Stempel und Markierungen

 

Fast aller echter Goldschmuck trägt Feingehaltstempel wie 585, 750 oder 999, die den Goldgehalt anzeigen. Diese Markierungen befinden sich häufig an weniger sichtbaren Stellen, wie der Innenseite eines Ringes oder der Rückseite eines Anhängers. Überprüfen Sie, ob die Stempel professionell aussehen und keine Anzeichen von Manipulation aufweisen.

 

Reaktion auf Licht und Reflexion

 

Echtes Gold reflektiert Licht auf eine bestimmte Weise. Halten Sie das Schmuckstück gegen das Licht und beobachten Sie die Reflexion. Echtes Gold reflektiert das Licht gleichmäßig und ohne auffällige Farbveränderungen.

 

Gewicht und Dichte

 

Eine weitere effektive Methode zur Bestimmung der Echtheit von Goldschmuck ist die Beurteilung von Gewicht und Dichte. Diese Eigenschaften sind bei Gold besonders ausgeprägt und bieten verlässliche Anhaltspunkte.

 

Das spezifische Gewicht von Gold

 

Gold hat ein hohes spezifisches Gewicht, was bedeutet, dass es im Vergleich zu seiner Größe schwerer ist als die meisten anderen Metalle. Echter Goldschmuck fühlt sich daher merklich schwerer an als Imitationen aus günstigeren Materialien.

 

Vergleich mit bekannten Gewichten

 

Eine einfache Methode ist der Vergleich mit einem Objekt bekannter Masse. Wiegt ein Goldstück etwa genauso viel wie ein gleich großes Stück eines bekannten Materials (z.B. Blei oder Kupfer), kann dies ein Hinweis auf Fälschung sein.

 

Dichtebestimmung durch Wasserverdrängung

 

Die Dichtebestimmung durch Wasserverdrängung ist eine präzisere Methode. Sie misst, wie viel Wasser ein Objekt verdrängt, um dessen Dichte zu bestimmen. Gold hat eine Dichte von etwa 19,32 g/cm³. Abweichungen hiervon können auf eine Fälschung hinweisen. Um diese Methode anzuwenden, benötigen Sie eine präzise Waage und ein Messgefäß mit Wasser. Notieren Sie das Gewicht des Schmuckstücks und die Wassermenge vor und nach dem Eintauchen. Die Differenz gibt Aufschluss über die Dichte. Beachten Sie, dass für genaue Ergebnisse präzise Messinstrumente und eine sorgfältige Durchführung erforderlich sind. Kleinste Ungenauigkeiten können zu fehlerhaften Schlüssen führen.

 

Magnettest

 

Der Magnettest ist eine schnelle und einfache Methode, um die Echtheit von Goldschmuck zu überprüfen. Da Gold von Natur aus nicht magnetisch ist, kann diese Eigenschaft zur Identifizierung von Fälschungen genutzt werden.

 

Durchführung des Magnettests

 

Für den Magnettest benötigen Sie einen starken Magneten. Halten Sie diesen nahe an das Schmuckstück. Wenn der Schmuck vom Magneten angezogen wird, ist es sehr wahrscheinlich, dass er nicht aus reinem Gold besteht, da Gold keine magnetischen Eigenschaften hat. Ein gewöhnlicher Kühlschrankmagnet ist oft nicht stark genug für diesen Test. Besser geeignet ist ein Neodym-Magnet, der wesentlich stärkere magnetische Felder erzeugt.

 

Grenzen des Magnettests

 

Obwohl der Magnettest eine schnelle Überprüfung ermöglicht, hat er auch seine Grenzen. Manche Goldlegierungen können minimale Mengen an magnetischen Metallen enthalten, was zu einer geringen Anziehung führen kann. Ebenso bedeutet das Fehlen einer magnetischen Reaktion nicht automatisch, dass das Schmuckstück aus echtem Gold ist, da auch andere nicht magnetische Metalle verwendet werden können. Der Magnettest sollte daher als erste Überprüfung angesehen werden, die idealerweise durch weitere Tests, wie den Säuretest oder die Prüfung durch einen Fachmann, ergänzt wird.

 

Säuretest

 

Der Säuretest ist eine der zuverlässigsten Methoden, um die Echtheit von Gold zu überprüfen. Dieser Test verwendet spezielle Säuren, die unterschiedlich auf verschiedene Metalle und Legierungen reagieren.

 

Grundprinzip des Säuretests

 

Beim Säuretest wird eine kleine Menge Säure auf eine unauffällige Stelle des Schmuckstücks aufgetragen. Reines Gold reagiert nicht mit den meisten Säuren, während weniger edle Metalle und Legierungen Verfärbungen oder andere Reaktionen zeigen. Es gibt unterschiedliche Arten von Säuren für verschiedene Goldkaratwerte. Zum Beispiel wird für 14-Karat-Gold eine andere Säure verwendet als für 18-Karat-Gold. Die richtige Säureauswahl ist entscheidend für genaue Ergebnisse.

 

Durchführung des Tests

 

Der Säuretest sollte idealerweise von einem erfahrenen Fachmann durchgeführt werden, da unsachgemäße Anwendung das Schmuckstück beschädigen kann. Außerdem sind Sicherheitsmaßnahmen zu beachten, da die Säuren ätzend sind. Tragen Sie bei der Durchführung des Tests Schutzhandschuhe und arbeiten Sie in einem gut belüfteten Bereich. Vermeiden Sie Hautkontakt mit den Säuren.

 

Interpretation der Ergebnisse

 

Eine Verfärbung oder Auflösung der getesteten Stelle deutet auf eine Fälschung hin. Bleibt die Farbe unverändert, ist dies ein starkes Indiz für echtes Gold. Beachten Sie jedoch, dass der Säuretest nicht die Goldqualität (Karat) bestimmen kann.

 

Grenzen des Säuretests

 

Der Säuretest kann nicht zwischen Gold und bestimmten goldähnlichen Materialien unterscheiden. Zudem ist er nicht geeignet für Schmuckstücke mit empfindlichen Edelsteinen oder komplexen Verzierungen.

 

Expertenmeinung einholen

 

Wenn Sie trotz aller selbst durchgeführten Tests immer noch Zweifel an der Echtheit Ihres Goldschmucks haben, ist es ratsam, die Meinung eines Experten einzuholen. Fachleute verfügen über das Wissen und die Werkzeuge, um eine fundierte Beurteilung vorzunehmen.

Genauso wichtig wie die Überprüfung von Goldschmuck ist es, auch bei Diamantschmuck auf Echtheit und Qualität zu achten, um sicherzustellen, dass Sie ein echtes und wertvolles stück erwerben.

 

Wahl des richtigen Fachmanns

 

Es ist wichtig, einen qualifizierten und erfahrenen Juwelier oder Goldschmied zu konsultieren. Diese Fachleute verfügen über spezialisierte Kenntnisse und Geräte, die für eine präzise Prüfung notwendig sind. Achten Sie auf die Reputation und Erfahrung des Fachmanns. Empfehlungen von Freunden oder Online-Bewertungen können bei der Auswahl helfen.

 

Moderne Prüfmethoden

 

Viele Experten nutzen neben traditionellen Methoden auch moderne Technologien wie Röntgenfluoreszenzanalyse (XRF) oder Spektroskopie. Diese nicht-invasiven Verfahren können die Zusammensetzung des Metalls genau bestimmen, ohne das Schmuckstück zu beschädigen. Der Einsatz solcher Technologien bietet eine höhere Genauigkeit und ist besonders nützlich bei komplexen oder empfindlichen Schmuckstücken.

 

Dokumentation und Zertifikate

 

Ein seriöser Experte wird Ihnen in der Regel einen detaillierten Bericht oder ein Zertifikat über die Echtheit und Qualität des Schmuckstücks ausstellen. Solche Dokumente sind besonders wertvoll, wenn Sie planen, den Schmuck zu verkaufen oder zu versichern. Ein Zertifikat ist nicht nur ein Beweis der Echtheit, sondern kann auch Informationen über den Karatwert und die Qualität des Goldes enthalten.

 

Zusammenfassung

 

Die Erkennung von gefälschtem Goldschmuck erfordert Aufmerksamkeit und manchmal auch die Meinung eines Experten. Visuelle Prüfungen, Gewichts- und Dichtetests, sowie der Magnet- und Säuretest sind effektive Methoden, um Fälschungen zu identifizieren. Verlassen Sie sich immer auf vertrauenswürdige Quellen und Fachleute, um sicherzustellen, dass Ihr Goldschmuck echt ist.

 

 

Bildquelle: Matthias Stolt – Adobe Stock